ProjectPrädiktive Diagnostik von immunassoziierten Erkrankungen für die personalisierte Medizin

Basic data

Title:
Prädiktive Diagnostik von immunassoziierten Erkrankungen für die personalisierte Medizin
Duration:
7/1/2020 to 12/31/2020
Abstract / short description:
Die Weiterentwicklung der Immunsuppressiva hat zu einer Verminderung der Anzahl an akuten Abstossungsreaktionen nach Nierentransplantation geführt. Dennoch entwickeln bis zu 10% der Kinder und Erwachsenen im ersten Jahr nach Nierentransplantation eine akute Abstossungsreaktion, die nicht selten zu einer langfristigen Beeinträchtigung der Nierenfunktion führt. Hierbei sind die T-Zell mediierte Abstossungsreaktion (TCMR) und die Antikörper-mediierte Abstossungsreaktion (ABMR) von Bedeutung. Während die TCMR eine Tubulusfunktionsstörung zur Folge hat, steht bei der ABMR die Endothelzellschädigung im Vordergrund. Zur frühzeitigen Erkennung und Therapie der akuten Abstossungsreaktion erfolgt ein engmaschiges Monitoring mit Blutparametern, und zur endgültigen Sicherung der Diagnose einer akuten Abstossungsreaktion eine Nierenbiopsie, die immer noch den Goldstandard der Diagnosesicherung darstellt. Zur Verfügung stehende Surrogatparameter aus dem Blut besitzen nur eine geringe Spezifität. Proteinbiomarker aus dem Urin könnten eine nicht-invasive Möglichkeit zur Diagnosesicherung darstellen.
Keywords:
Urinbiomarker
Nierentransplantation
Akute Nierenschädigung

Involved staff

Managers

Faculty of Medicine
University of Tübingen

Contact persons

Department of Gynecology and Obstetrics
Center for Women's Health, Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine
Faculty of Medicine
University of Tübingen
Pötz, Oliver
formerly Universität Tübingen
Joos, Thomas
formerly Universität Tübingen

Local organizational units

University of Tübingen
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.