ProjectHeisenberg-Förderung: Küstenentwicklung, Landschaftswandel, Chronologie und Kulturgeschichte im prähistorischen…

Basic data

Title:
Heisenberg-Förderung: Küstenentwicklung, Landschaftswandel, Chronologie und Kulturgeschichte im prähistorischen Südosteuropa
Duration:
1/1/2021 to 12/31/2022
Abstract / short description:
Mit Hilfe des Heisenberg-Programms der DFG soll an der Universität Tübingen die Schaffung eines Forschungsschwerpunkts zur südosteuropäischen Archäologie unterstützt werden. Die Förderung umfasst archäologische Forschungen entlang der Donau, den Ausbau des Standortes Tübingen als Forum für den internationalen Wissensaustausch sowie die Lehre am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters. Die bereits vor Beginn der Förderung laufenden und eigens dafür begonnenen Feld-untersuchungen wurden in drei Teilprojekten (TP) gebündelt:
TP1: Klimaveränderung und Landschaftswandel als Voraussetzung und Folge der Ausbreitung von Ackerbau und Viehzucht in Europa
TP2: Kontinuität, Chronologie und Ressourcennutzung in Südosteuropa vom Neolithikum bis zur Bronzezeit
TP3: Holozäne Küstenentwicklung der westlichen Schwarzmeerküste

Eine inhaltliche Klammer stellen Forschungen zum Ausbreitungsprozess von Ackerbau, Viehzucht und sesshafter Lebensweise entlang der Donau dar, die sich vor allem auf die Gebiete am Unter- und Mittellauf des Flusses konzentrieren und darauf abzielen, den Forschungsstand in Bulgarien und Westrumänien an den sehr viel besseren in Ungarn, Österreich und Süddeutschland anzugleichen. Im Umland von Tübingen wurde ein neues Forschungsprojekt begonnen, welches die Chronologie der Bandkeramik in Südwestdeutschland klären und die Änderungen des Naturraumes durch die einsetzende landwirtschaftliche Tätigkeit rekonstruieren möchte. Am gegenüberliegenden Ende unseres Arbeitsgebietes konnten durch Untersuchungen des Zentrums für Unterwasserarchäologie in Sozopol wichtige Ergebnisse zu den Änderungen des Wasserspiegels des Schwarzen Meeres erzielt werden, an denen wir mit chronologischen Auswertungen beteiligt sind. Alle drei Projekte thematisieren verschiedene Aspekte des Einflusses von Landschafts- und Klimaveränderungen auf die Urgeschichte in Südost- und Mitteleuropa. In gleicher Weise wie die Veränderungen der Küstenlinie des Schwarzen Meeres von Bedeutung für die gesamte Ur- und Frühgeschichte des Balkanraumes waren, ist die Erarbeitung eines absolut-chronologischen Gerüstes eine Grundvoraussetzung für das Verständnis der Kulturentwicklung quer durch alle hier zu untersuchenden Zeiten und Räume.
Keywords:
chronology
Chronologie
Klimaveränderung
Landschaftswandel
Ressourcennutzung
Frühe Landwirtschaft
Schwarzes Meer

Involved staff

Managers

Institute of Prehistory and Medieval Archaeology (UFG)
Department of Ancient Studies and Art History, Faculty of Humanities

Local organizational units

Institute of Prehistory and Medieval Archaeology (UFG)
Department of Ancient Studies and Art History
Faculty of Humanities

Funders

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.