Project ImPuls_IF – ImPuls – Starke Psyche durch Motivation und Bewegung

Basic data

Acronym:
ImPuls_IF
Title:
ImPuls – Starke Psyche durch Motivation und Bewegung
Duration:
01/09/2020 to 29/02/2024
Abstract / short description:
Hintergrund: In Deutschland erhalten lediglich 10 % aller Patienten mit psychischen Erkrankungen eine evidenzbasierte Behandlung [1] und die Wartezeiten auf einen Therapieplatz betragen im Durchschnitt ca. fünf Monate. Die Wirksamkeit ausdauerorientierter sportlicher Aktivität ist bei depressiven Erkrankungen, PTBS, Panikstörung und Insomnie mittlerweile belegt [2]. Sport- und bewegungstherapeutische (SBT) Konzepte sind in der ambulanten Versorgung psychisch erkrankter Patienten jedoch nicht etabliert. Bei „ImPuls“ [3] handelt es sich um ein 6-monatiges SBT- Programm im Gruppenrahmen, das ausdauerorientierte Sportaktivitäten mit edukativen Interventionsbausteinen kombiniert. Es besteht aus einer 4-wöchigen supervidierten und einer 5-monatigen teil-supervidierten Phase. Während der supervidierten Phase finden wöchentlich 2-3 Einheiten Lauftraining statt. Die Laufeinheiten werden von verhaltensorientierten Interventionen zur Steigerung von Motivation und Volition ergänzt. Während der teil-supervidierten Phase wird sportliche Aktivität weitergeführt und durch Telefongespräche und eine Handy-App unterstützt. Fragestellung: Im Rahmen einer randomisiert-kontrollierten Studie soll überprüft werden, ob ImPuls als Zusatzleistung gegenüber der Regelversorgung (TAU) transdiagnostisch wirksam, ins Versorgungssystem implementierbar und kosteneffektiv ist. Methode: Die Hypothesen werden anhand eines 2 (ImPuls + TAU vs. TAU) x 3 (Prä, Post 1 [nach 6 Monaten], Post 2 [nach 12 Monaten]) Forschungsdesign überprüft. Es sollen 600 Patienten in 10 regionalen sport- und bewegungstherapeutischen Zentren untersucht werden. Leistungserbringer sind in ImPuls geschulte und DVGS-zertifiziert. Die Einsteuerung erfolgt über niedergelassene Ärzte. Patienten werden zufällig im Block (N=6) zur Experimental bzw. Kontrollgruppe zugeteilt. Primärer Endpunkt ist die transdiagnostische Wirksamkeit auf einem globalen Psychopathologiekennwert (BSI-18). Sekundäre Endpunkte sind u.a. die Kosteneffektivität aufgrund der Analyse von Routinedaten der beteiligten Krankenkassen sowie subjektive (BASF) und objektive (Akzelerometrie) Steigerung sportlicher Aktivität. Zudem erfolgt eine Prozessevaluation, in welcher u.a. die Akzeptanz des Programms untersucht werden. Die statistische Analyse erfolgt über gemischte lineare Modelle in der Intention-to-Treat Stichprobe. Diskussion und Praktische Implikationen: Bei positiver Evaluation könnte ImPuls bundesweit in die ambulante Versorgung implementiert werden und so zu einer Schließung der Versorgungslücke beitragen.
1. Nübling, R., et al., Versorgung psychisch kranker Erwachsener in Deutschland - Bedarf und Inanspruchnahme sowie Effektivität und Effizienz von Psychotherapie. Psychotherapeutenjournal, 2014. 13: p. 389-397.
2. Ashdown-Franks, G., et al., Exercise as Medicine for Mental and Substance Use Disorders: A Meta-review of the Benefits for Neuropsychiatric and Cognitive Outcomes. Sports Med, 2019.
3. Wolf, S., et al., Psychische Gesundheit durch Bewegung. ImPuls: Ein sport- und bewegungstherapeutisches Programm für Menschen mit psychischen Erkrankungen. 2020, Weinheim: Verlagsgruppe Beltz.
Keywords:
mental health
Psychische Gesundheit
clinical trial
klinische Studie
health services research
Versorgungsforschung
Sportliche Aktivität
Bewegungstherapie

Involved staff

Managers

Institute of Sports Science (IfS)
Department of Social Sciences, Faculty of Economics and Social Sciences
Institute of Psychology
Department of Psychology, Faculty of Science

Contact persons

Faculty of Science
University of Tübingen
Institute of Psychology
Department of Psychology, Faculty of Science
Institute of Sports Science (IfS)
Department of Social Sciences, Faculty of Economics and Social Sciences
LEAD Graduate School & Research Network
Research training groups
Institute of Medical Psychology
Non-clinical institutes, Faculty of Medicine

Other staff

Institute of Psychology
Department of Psychology, Faculty of Science
Institute of Sports Science (IfS)
Department of Social Sciences, Faculty of Economics and Social Sciences
Department of Psychology
Faculty of Science
Department of Psychology
Faculty of Science

Local organizational units

Institute of Sports Science (IfS)
Department of Social Sciences
Faculty of Economics and Social Sciences

Funders

Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.