Project SCA-CYP – Gentherapie für Cerebellare Ataxien: Wiederherstellung des Cholesterin-Metabolimus durch Beeinflussung…

Basic data

Acronym:
SCA-CYP
Title:
Gentherapie für Cerebellare Ataxien: Wiederherstellung des Cholesterin-Metabolimus durch Beeinflussung der Cholesterin-24S-hydroxylase (CYP46A1) im Gehirn
Duration:
01/10/2018 to 30/09/2021
Abstract / short description:
Neurodegenerative Erkrankungen stellen ein bedeutendes Gesundheitsproblem weltweit dar und ihr Einfluss auf die öffentliche Gesundheit sowie die gesamtgesellschaftlichen Folgen nehmen mit einer alternden Bevölkerung weltweit weiter zu. Cholesterin ist eine wichtige Substanz, um die normale Physiologie von Nervenzellen von der Embryonalentwicklung bis zum Erwachsenen aufrecht zu erhalten.
Störungen im Cholesterin-Metabolismus des Gehirns spielen bei vielen neurodegenerativen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Die Cholesterin-24S-Hydroxylase (Cytochrome P450 46A1, CYP46A1) ist ein neuronales Schlüsselenzym, das Cholesterin zu dem Oxysterol 24S-Hydroxycholesterin (24-OHChol) oxydieren kann und dadurch den Export von Cholesterin aus dem Gehirn ermöglicht. Spinozerebellare Ataxien (SCA) sind eine Gruppe von autosomal-dominat vererbten Erkrankungen der Bewegungskoordination, die durch die Degeneration im Cerebellum, sowie afferenten und efferenten Nervenfasern ausgelöst werden. Das Projekt SCA-CYP macht es sich zur Aufgabe die Rolle einer Fehlfunktion des Cholesterin-Metabolismus bei Spinozerebellaren Ataxien zu charakterisieren und die Effizient eines gentherapeutischen Ansatzes mit CYP46A1 nachzuweisen.
Keywords:
genetics
Genetik
neurodegenerative disorder
neurodegenerative Erkrankung
ataxia
Ataxie

Staff

Managers

Faculty of Medicine
University of Tübingen

Local organizational units

Institute of Medical Genetics and Applied Genomics
Department of Diagnostic Laboratory Medicine
Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine

Funders

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.