Project eROSITA_19_21 – Beteiligung der Universität Tübingen an eROSITA

Basic data

Acronym:
eROSITA_19_21
Title:
Beteiligung der Universität Tübingen an eROSITA
Duration:
01/01/2019 to 31/12/2021
Abstract / short description:
Die russische Spectrum Roentgen-Gamma Satellitenmission wird voraussichtlich im März 2019 gestartet werden. Das Hauptinstrument eROSITA wird unter Federführung des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik (MPE) in Deutschland entwickelt. Die wissenschaftliche Nutzlast von eROSITA ist ein Array von 7 Röntgenspiegelteleskopen mit CCD Kameras als Fokalinstrumentierung. eROSITA wird die erste Himmelsdurchmusterung im Energiebereich 0,2-12 keV mit abbildenden Teleskopen durchführen und dabei u.a. mehrere Hunderttausend supermassive Schwarze Löcher entdecken. In einer tiefen Durchmusterung wird die Verteilung von 100.000 Galaxienhaufen gemessen werden, um die Eigenschaften Dunkler Materie und Dunkler Energie zu studieren. Das Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität Tübingen beteiligt sich an eROSITA im Wesentlichen durch Simulationen des Detektorhintergrundes, Anfertigung der Elektronikboxen, Tests der CCD Detektoren, Entwicklung von Software sowie durch Mitarbeit bei der Inbetriebnahme des Instruments im Orbit in der Commissioning- Phase, Kalibration und Mitarbeit an der Auswertung der durchgeführten Beobachtungen.
Keywords:
X-ray astronomy
Röntgenastronomie
astrophysics
Astrophysik

Staff

Managers

Institute of Astronomy and Astrophysics (IAAT)
Department of Physics, Faculty of Science
Institute of Astronomy and Astrophysics (IAAT)
Department of Physics, Faculty of Science

Local organizational units

Institute of Astronomy and Astrophysics (IAAT)
Department of Physics
Faculty of Science

Funders

Köln, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.