Project ESKrim – Ethnische Segregation und Kriminalität, Akronym: ESKrim, Teilvorhaben: ESKrim-IZEW (Ethik)

Basic data

Acronym:
ESKrim
Title:
Ethnische Segregation und Kriminalität, Akronym: ESKrim, Teilvorhaben: ESKrim-IZEW (Ethik)
Duration:
01/10/2018 to 30/09/2021
Abstract / short description:
Das Projekt untersucht erstens die ambivalenten Aspekte der Bildung segregierter Gruppen im urbanen
Kontext. Dazu wird unter Einbezug der einschlägigen Forschungsliteratur eine Klassifizierung der
unterschiedlichen Typen und Zuschreibungen zur Kennzeichnung von „Parallelgesellschaften“
vorgenommen. Aus ethischer Perspektive schließt an diese Analyse ihre normative Problematisierung an.
Dazu wird in den Blick genommen, welche Aspekte der Bildung von (ethnischen) Gruppen einer Integration
in wünschbare gesellschaftliche Wert- und Sicherheitsvorstellungen dienen und welche diesen
entgegenstehen können.
Ein zweites wesentliches Arbeitsziel liegt in der medienethischen Reflexion der Mediennutzung segregierter
Gruppen. Als Ergebnis dieser Untersuchung soll vor Augen stehen, inwiefern die Art der Mediennutzung
der Mitglieder segregierter Gruppen Einfluss auf ihr Sicherheitsverständnis hat, wie segregierte Gruppen
durch Medien ihr Selbstverständnis formen, aber auch in welcher Weise Medien hier ihrem
gesellschaftlichen Integrations- und Informationsauftrag nachkommen können. Ziel ist die Verbesserung
der Kommunikation für und über segregierte Gruppen sowie die Schaffung einer anschlussfähigen
Kommunikation für Sicherheitsbehörden.
Zum medien- und informationsethischen Schwerpunkt des TPs gehört zudem die Erstellung einer Expertise
zu den Entwicklungen im Bereich Smart City bzw. Urban Technology, die für die Kriminalprävention im
Zusammenhang des Forschungsfelds Segregation von Bedeutung sein könnten.
Das dritte Arbeitsziel liegt in der ethischen Reflexion der Methoden und Theorien, die in der Arbeit der
Projektpartner herangezogen werden. Im Einzelnen bezieht sich dieses Vorhaben auf das Design der
empirischen Forschung und auf die kriminalpräventiven Ansätze - hier insbesondere auch auf Fragen der
Partizipation an sicherheitsrelevanten Prozessen auf Quartiersebene.
Keywords:
integration
Integration
media
Medien
security
Sicherheit
Parallelgesellschaften
Kriminalprävention

Staff

Managers

International Center for Ethics in the Sciences and Humanities (IZEW)
Centers

Local organizational units

International Center for Ethics in the Sciences and Humanities (IZEW)
Centers
University of Tübingen

Funders

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.