Project Die Wirkung von HLA-G auf die Akkumulation von MDSC und den Schwangerschaftserhalt

Basic data

Title:
Die Wirkung von HLA-G auf die Akkumulation von MDSC und den Schwangerschaftserhalt
Duration:
01/06/2017 to 31/05/2019
Abstract / short description:
Aborte sind definiert als ein Spontanverlust der Schwangerschaft vor der vollendeten 24. Schwangerschaftswoche. Mindestens 25%, wahrscheinlich bis zu 50% aller Frauen erleben einen Spontanabort. Während einer Schwangerschaft besteht enger Kontakt zwischen Zellen des mütterlichen Immunsystems und Zellen des semiallogenen Feten. Damit es zu keiner gegenseitigen Abstoßungsreaktion kommt, muss das mütterliche Immunsystem so reguliert sein, dass es den fremden Organismus „toleriert“. Myeloide Suppressorzellen (myeloid-derived suppressor cells, MDSC) sind myeloide Vorläuferzellen mit suppressiver Aktivität auf Zellen des angeborenen und des erworbenen Immunsystems, insbesondere T-Zellen. Ursprünglich entdeckt und beschrieben wurden sie bei Tumor-tragenden Mäusen bzw. bei Patienten mit Krebserkrankungen [4-8] , bei denen es zu einer Expansion von MDSC und damit zu einer Suppression der gegen den Tumor gerichteten Immunantwort kam. Neuere Ergebnisse zeigen, dass MDSC auch im Blut von Schwangeren, in der Plazenta und im Blut von Feten in erhöhter Zahl vorkommen. In Mäusen konnte gezeigt werden, dass MDSC für den Schwangerschaftserhalt wichtig sind. Wie es zur Akkumulation von MDSC während der Schwangerschaft kommt ist bisher nichts bekannt. Human leukocyte antigen G (HLA-G) ist ein hauptsächlich an der Feto-maternalen Grenzschicht exprimeriter Immunregulator. In dem Projekt wird die Wirkung von HLA-G auf MDSC und deren Wechselspiel im Schwangerschaftserhalt untersucht. Ziel ist es, die Basis für eine immunologische Therapie bei Aborten zu entwickeln.
Keywords:
MDSC

Involved staff

Managers

Faculty of Medicine
University of Tübingen
Faculty of Medicine
University of Tübingen

Local organizational units

University Children’s Hospital - Department of Paediatrics
Hospitals and clinical institutes
Faculty of Medicine

Funders

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.