Project Immune Cell Engineering: Modifikation der kommerziell erhältlichen Natürlichen Killer-Zelllinie NK-92MI zur…

Basic data

Title:
Immune Cell Engineering: Modifikation der kommerziell erhältlichen Natürlichen Killer-Zelllinie NK-92MI zur gezielten Therapie des hepatozellulären Karzinoms und weiterer Tumorentitäten
Duration:
08/09/2017 to 31/12/2018
Abstract / short description:
Natürliche Killer- (NK-) Zellen, deren Aktivität bei Tumorpatienten vermindert ist, bilden eine erste Abwehr gegenüber virusinfizierten und entarteten Körperzellen. Verglichen mit aktuellen Forschungsansätzen (u.a. autologer und allogener NK-Zell-Transfer) zeigt die NK-92MI-Zelllinie ein besonders interessantes Tumorzell-Killing bei gleichzeitig günstigem Sicherheitsprofil. Ferner ist diese spezifische kommerzielle Zelllinie leicht kultivierbar, nahezu beliebig expandierbar, mittels Elektroporation transfizierbar, kosteneffektiv und kann durch Bestrahlung ohne große Aktivitätseinbußen teilungsunfähig gemacht werden.
Ziel dieses Projektantrages ist die gezielte genetische Modifikation der NK-92MI-Zellen für den verbesserten Einsatz in der Onkologie. Um die unzureichende Schlagkraft nativer NK-92MI-Zellen zu optimieren und eine systemische Gabe von Interleukinen (IL) zu vermeiden, soll zunächst das IL-15 Gen zusammen mit einem Selektionsmarker (NEOTK Selektionskassette) mittels CRISPR/Cas9 stabil in das NK-92MI-Genom integriert werden (Stufe 1). Daraufhin wird zusätzlich cDNA zur Expression eines programmed death receptor ligand 1 (PD-L1) Antikörpers einkloniert (Stufe 2). Abschließend soll die Tumorselektivität der modifizierten NK-92MI-Zellen durch Expression eines chimeric antigen receptors (CAR) für das hepatozelluläre Karzinom spezifische Oberflächenantigen Glycipan-3 (GPC3) gesteigert werden (Stufe 3). Die resultierende Anreicherung der rekombinanten NK-92MI-Zellen im Tumorgewebe soll eine massive Reduktion der Tumorlast bewirken, einerseits durch direkte NK-92MI vermittelte Tumorzell-Lyse und andererseits durch indirekte Anregung des Empfänger-Immunsystems.
Keywords:
Natürliche Killerzellen
Onkoimmunologie
Hepatozelluläres Karzinom
Genome Editing
CRISPR/Cas9

Involved staff

Managers

Institute of Physiology
Non-clinical institutes, Faculty of Medicine
Faculty of Medicine
University of Tübingen

Contact persons

Faculty of Medicine
University of Tübingen

Local organizational units

Physiology I
Institute of Physiology
Non-clinical institutes, Faculty of Medicine

Funders

Tübingen, Baden-Württemberg, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.