Project Respond – Improving regional health system responses to the challenges of migration through tailored interventions…

Basic data

Acronym:
Respond
Title:
Improving regional health system responses to the challenges of migration through tailored interventions for asylum-seekers and refugees
Duration:
01/09/2017 to 31/12/2019
Abstract / short description:
Das Forschungsprojekt RESPOND „[Improving regional health system responses to the challenges of migration through tailored interventions for asylum-seekers and refugees – RESPOND]“ – gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) –
untersucht daher die Probleme und Herausforderungen bei der Versorgung von Asylsuchenden mit dem Ziel Maßnahmen zur Verbesserung der Organisation der
Versorgung abzuleiten. Im Fokus der Studie stehen organisationsbedingte Prozesse, Strukturen und Abläufe der medizinischen Versorgung in relevanten Settings wie z.B. Erstaufnahmeeinrichtungen, Gemeinschaftsunterkünften in Städten, Praxen und
Ambulanzen der Regelversorgung sowie psychosoziale Zentren. Die Analyse hat das Ziel eine Evidenzgrundlage zu schaffen auf der in einem nächsten Schritt
organisationsbezogene Interventionen geplant, implementiert und evaluiert werden können. Hierzu werden Barrieren und förderliche Faktoren der gesundheitlichen Versorgung identifiziert (Implementierungsanalyse), die durch organisationsbezogene Interventionen modifizierbar sind.
Keywords:
gesundheitliche Versorgung von Asylsuchenden
neue Versorgungsformen

Involved staff

Managers

Institute for General Practice and Multi-Disciplinary Healthcare
Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine

Local organizational units

Institute for General Practice and Multi-Disciplinary Healthcare
Hospitals and clinical institutes
Faculty of Medicine

Funders

Köln, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.