Project Förderung und Vermittlung von Wissenschaftsverständnis in der Grundschule

Basic data

Title:
Förderung und Vermittlung von Wissenschaftsverständnis in der Grundschule
Duration:
01/06/2017 to 31/05/2020
Abstract / short description:
Im Bereich der Naturwissenschaften stellt die Förderung eines angemessenen Wissenschaftsverständnisses ein wichtiges Ziel nationaler wie internationaler Bildungsstandards dar (European Commission, 2007; OECD, 2016). Am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung wurde ein außerunterrichtliches Programm zur Förderung des Wissenschaftsverständnisses bei besonders begabten und hochbegabten Grundschulkindern konzipiert und evaluiert. Im Rahmen einer flächendeckenden Implementation soll die Effektivität des Förderprogramms erneut untersucht werden. Dabei wird über die Haupteffekte hinaus ein besonderer Fokus auf der Untersuchung differentieller Effekte sowie sowie der Erfassung der Durchführungstreue liegen. Ein zweiter Forschungsstrang wird Fragen nach einer effektiven naturwissenschaftlichen Förderung besonders begabter und hochbegabter Kinder aufgreifen und im MINT-Klassenraum der Universität Tübingen untersuchen, wie begabte Grundschulkinder durch forschendes Lernen am besten das Experimentieren lernen und welche Strategien sie dafür einsetzen.
Keywords:
Wissenschaftsverständnis
Intervention
Forschendes Lernen
Grundschulalter
Begabtenförderung

Staff

Managers

Hector Institute of Education Science
Department of Social Sciences, Faculty of Economics and Social Sciences

Contact persons

Hector Institute of Education Science
Department of Social Sciences, Faculty of Economics and Social Sciences
Hector Institute of Education Science
Department of Social Sciences, Faculty of Economics and Social Sciences
Faculty of Science
University of Tübingen
Institute of Physics (PIT)
Department of Physics, Faculty of Science

Local organizational units

Hector Institute of Education Science
Department of Social Sciences
Faculty of Economics and Social Sciences
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.