Project Charakterisierung des Immunopeptidoms der chronisch myeloischen Leukämie (CML) zur Entwicklung Peptid-basierter…

Basic data

Title:
Charakterisierung des Immunopeptidoms der chronisch myeloischen Leukämie (CML) zur Entwicklung Peptid-basierter Immuntherapiekonzepte
Duration:
01/05/2017 to 30/04/2019
Abstract / short description:
Nur bei wenigen CML-Patienten kann die Therapie mit Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI) dauerhaft beendet werden ohne, dass es zu einem Rezidiv der Erkrankung kommt. Um residuelle Leukämiezellen zu eliminieren, die diese Rezidive bedingen, bietet die Peptid-basierte Immuntherapie einen nebenwirkungsarmen Ansatz, welcher darauf abzielt mittels therapeutischer Vakzinierung im Patienten eine spezifisch gegen Leukämiezellen gerichtete T-Zell-Antwort zu induzieren. Basis dieser Therapie sind Peptide, die exklusiv und hochfrequent auf Leukämiezellen über humane Leukozytenantigene (HLA) präsentiert werden. Im Rahmen dieses Projektes soll nun die Grundlage für die Entwicklung einer Peptid-basierten Immuntherapie für CML-Patienten geschaffen werden. Hierzu soll erstmalig die Analyse der Gesamtheit HLA-präsentierter Peptide (das Immunopeptidom) der CML erfolgen und so die Identifizierung natürlich präsentierter, immunogener CML-assoziierter Antigene erzielt werden. Des Weiteren soll der Einfluss von TKIs auf das Immunopeptidom der CML und die Peptid-spezifischen T-Zell-Antworten untersucht werden, um so den optimalen Zeitpunkt einer Peptid-basierten Immuntherapie für CML-Patienten zu definieren.
Keywords:
CML
HLA-Peptide
immunotherapy
Immuntherapie

Involved staff

Managers

Faculty of Medicine
University of Tübingen

Local organizational units

Department of Internal Medicine
Hospitals and clinical institutes
Faculty of Medicine

Funders

München, Bayern, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.