Project Th1 Zytokin-vermittelte Effekte auf die Zelldifferenzierung und die "epitheliale-mesenchymale Transition" während…

Basic data

Title:
Th1 Zytokin-vermittelte Effekte auf die Zelldifferenzierung und die "epitheliale-mesenchymale Transition" während der Tumorprogression
Duration:
01/01/2017 to 31/12/2018
Abstract / short description:
Während der letzten beiden Förderperioden konnten wird die Immunsystem-vermittelte Tumorkontrolle näher charakterisieren. Durch den Einsatz Tumor-spezifischer T-Helferzellen vom Typ 1 und durch die direkte Gabe von Interferon-Gamma und Tumornekrosefaktor haben wir Möglichkeiten der Tumorüberwachung gefunden, die auf der Einleitung eines dauerhaften Wachstumsarrests der Krebszellen beruhen. Das Konzept der Zytokin-induzierten Seneszenz wurde zudem in anderen Modellsystemen als Mechanismus der Tumor Dormancy bestätigt. Auch gelang die teilweise Übertragung der Ergebnisse auf immuntherapeutische Bedingungen beim Menschen. Weiterhin konnten wir erste Daten über den Zusammenhang zwischen der Seneszenzinduktion und der Aufrechterhaltung der Differenzierung in Tumorzellen veröffentlichen. Nach wie vor offen bleiben die molekularen Signalwege, die nach Stimulation der Zytokin-Rezeptoren die Differenzierungs- bzw. Entdifferenzierungsschritte, wie die Epitheliale-Mesenchymale Transition (EMT), beeinflussen. Mit den RIP1-Tag2xStat1-Mäusen steht uns hier ein Modell zur Verfügung, um die Zytokin-induzierten Effekte auf die Differenzierung und EMT spezifisch zu analysieren.
Keywords:
immunotherapy
Immuntherapie
Mausmodelle
Zellbiologie

Involved staff

Managers

Department of Dermatology
Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine

Contact persons

Department of Dermatology
Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine

Local organizational units

Department of Dermatology
Hospitals and clinical institutes
Faculty of Medicine

Funders

München, Bayern, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.