Project Fachliches Konzept Landschaftsbild und Energiewende

Basic data

Title:
Fachliches Konzept Landschaftsbild und Energiewende
Duration:
01/10/2015 to 30/06/2017
Abstract / short description:
Ziel des Vorhabens ist es, auf der Basis einer Betrachtung der landschaftsästhetischen Folgen der Energiewende
und ihrer derzeitigen Handhabung in Planungs- und Zulassungsverfahren Vorschläge und Empfehlungen
für eine Weiterentwicklung von Bewertungsverfahren zu geben, die zugleich der Tatsache Rechnung
tragen, dass eine Wahrnehmung von Landschaft und landschaftlichen Veränderungen individuell sehr verschieden
erfolgt. Vor diesem Hintergrund ist auch zu fragen, welche Möglichkeiten einer partizipativen Ausgestaltung
landschaftsästhetischer Bewertungen bestehen.
Ausgangspunkt des Vorhabens ist die Energiewende, die nicht nur aktuell, sondern voraussichtlich auch in
Zukunft einen herausragenden Treiber des Landschaftswandels darstellen wird. Die Veränderungen der Landschaft
sind vordergründig vor allem physischer Art (z.B. Bau von Hochspannungsleitungen), aber dennoch
bisher nicht sehr gut vorhersagbar. Die Diskussion um das Thema Landschaft wird ohnehin nicht nur im engen
Sinne des (messbaren) Landschaftsbildes, sondern auf unterschiedlichen Ebenen geführt. Dabei kann die
physische Veränderung der Landschaft als direkte Folge von konkreten Baumaßnahmen, aber auch die befürchtete
Veränderung einer Landschaft die Wahrnehmung derselben erheblich verändern. Landschaft ist in
diesem Sinne nicht ohne Veränderung denkbar.
Wenn Folgen der Energiewende für die Landschaft analysiert werden sollen, muss daher dabei Rücksicht auf
die sehr unterschiedlichen Perspektiven beteiligter Akteure genommen werden. In der Debatte sind derzeit vor
allem
 physische (und ökologische),
 planerische und rechtliche Perspektiven,
 die Perspektiven unterschiedlicher Akteure und der Mitglieder der Öffentlichkeit sowie
 landschaftsgestalterische, -architektonische Perspektiven
von hoher Präsenz. Allesamt argumentieren Akteure der einen oder anderen Sichtweise auf unterschiedlichen
Ebenen oder mit völlig unterschiedlichen Landschaftsvorstellungen. Aufgabe der Planung ist es jedoch, alle Akteure und Vorstellungen gleichermaßen zu berücksichtigen, miteinander in Einklang zu bringen bzw. gegeneinander abzuwägen.
Keywords:
Erneuerbare Energien
Landschaft
aesthetics
Ästhetik

Involved staff

Managers

Geography Research Area
Department of Geoscience, Faculty of Science

Local organizational units

Geography Research Area
Department of Geoscience
Faculty of Science

Funders

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.