Project SGK1 / Akt LP – Rolle der SGK1 und Akt für das Tumorwachstum, Resistenz und Apoptose in therapieresistenten Tumoren

Basic data

Acronym:
SGK1 / Akt LP
Title:
Rolle der SGK1 und Akt für das Tumorwachstum, Resistenz und Apoptose in therapieresistenten Tumoren
Duration:
01/07/2015 to 30/06/2017
Abstract / short description:
Tumorwachstum und die Tumorzellmigration werden durch Ionenkanäle und Transportprozesse in der Zellmembran reguliert [Djamgoz et al., 2014; Jacobsen et al., 2013; Nielsen et al., 2014; Schwab et al., 2014; Vahle et al., 2014]. Kanäle und Transporter werden durch die Serum- und Glukokortikoid-induzierbare Kinase (SGK1) reguliert [Lang et al., 2006], die ursprünglich aus Ratten-Brusttumorzellen kloniert wurde [Firestone et al., 2003]. Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Lang hat gezeigt, dass die SGK1-Expression in mehreren malignen Tumoren gesteigert ist und bei Bestrahlung weiter zunimmt. Eine gesteigerte SGK1-Expression ist mit der Resistenz von Tumorzellen gegenüber Strahlung assoziiert. Die SGK1 ermöglicht einen Schutz gegen Apoptose. So konnte eine Wirkung der SGK1 auf den store-operated Ca2+ entry (SOCE) durch den Orai1-Kanal und sein Sensorprotein STIM1 gezeigt werden und deren Bedeutung für die Zellproliferation und Strahlenresistenz von Tumorzellen nachgewiesen werden. Der Ca2+-Einstrom erfolgt und somit können parallel die Aktivität von einer Reihe empfindlicher Signalwege gestartet werden. Die Antragstellerin will überprüfen, ob neben einer gesteigerten Orai1/STIM Expression/Aktivität eine erhöhte NCX/NCKX-Expression mit Therapieresistenz von Ovarkarzinomzellen einhergeht. Ferner will sie die Rolle von SGK1 und Akt untersuchen.
Keywords:
ion exchange
Ionenaustausch
tumorigenesis
Tumorgenese
Apoptose
apoptosis, Zelltod
Natrium/Calcium Austauscher
Serumglukocortikoid induzierende Kinase 1
Proliferation

Involved staff

Managers

Institute of Physiology
Non-clinical institutes, Faculty of Medicine

Local organizational units

Physiology I
Institute of Physiology
Non-clinical institutes, Faculty of Medicine
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.