Project OptoDrum – Verhaltenssetup zur Bestimmung der Sehfähigkeit bei Mäusen

Basic data

Acronym:
OptoDrum
Title:
Verhaltenssetup zur Bestimmung der Sehfähigkeit bei Mäusen
Duration:
01/11/2015 to 31/10/2016
Abstract / short description:
Mäuse sind ein etabliertes Model zur Erforschung des visuellen Systems. Sie eignen sich auch zum Testen von Therapieansätzen menschlicher Erblindungskrankheiten, die sich mit Hilfe des Augenfolgereflexes (optokinetischer Reflex) evaluieren lassen. Die zu diesem Verhaltensversuch entwickelte Optokinetische Trommel ist eine Versuchsarena, deren Wände aus vier Computermonitoren bestehen. Ein sich drehendes Streifenmuster simuliert eine Bewegung der Umgebung und löst den optokinetischen Reflex aus, bei dem die Maus dem Muster mit Kopfbewegungen folgt. Durch Anpassungen des Streifenmusters kann die Sehleistung des Tieres bestimmt werden.
Bislang wird das Verhalten des Tiers vom Experimentator subjektiv bewertet, was zu einer ungewollten Beeinflussung der Ergebnisse führen kann. Hier wird dieses Problem durch eine automatische Bewertungssoftware gelöst, die erkennt, ob der optokinetische Reflex ausgelöst wurde. Die exakte Bestimmung der Tierposition wird mittels einer eigenen Tiererkennungssoftware durchgeführt, diese berechnet die exakten Körperpositionsdaten und die Kopfhaltung des Tieres. Insgesamt erhöht sich so die Qualität der Daten sowie die Reproduzierbarkeit der Versuchsergebnisse.
Keywords:
behaviour
Verhalten
Sehsystem
Optomotorischer Reflex

Involved staff

Managers

University Department of Neurology
Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine

Contact persons

University Department of Neurology
Hospitals and clinical institutes, Faculty of Medicine

Local organizational units

Werner Reichardt Center for Integrative Neuroscience (CIN)
Centers
University of Tübingen

Funders

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.