Project Prager Moderne(n) – Transfer- und Abschließungsbewegungen im deutsch- und tschechischsprachigen literarischen…

Basic data

Acronym:
Prager Moderne(n)
Title:
Transfer- und Abschließungsbewegungen im deutsch- und tschechischsprachigen literarischen Diskurs des beginnenden 20. Jahrhunderts
Duration:
01/06/2014 to 30/05/2017
Abstract / short description:
Das Prag des beginnenden 20. Jahrhunderts (hier weit gefasst als Zeitraum zwischen den 1890er und den 1930er Jahren) war ein Ort zweier Sprachen und auch zweier Literaturen. In dem Projekt sollen die deutsch- und tschechischsprachige literarische Kultur der Zeit jedoch nicht – wie es in den überwiegenden Fällen immer noch geschieht – getrennt untersucht werden, sondern vergleichend im Hinblick auf Austausch- und Abgrenzungsprozesse sowie auf Parallelen und Differenzen betrachtet werden. Dies bedeutet einerseits, den gemeinsamen Entstehungsrahmen, den die Stadt Prag materialiter für die kulturellen Akteure beider Sprachen darstellte, stets mitzureflektieren, andererseits aber auch die durchaus unterschiedlichen symbolischen Zuschreibungen zu analysieren, die Prag bzw. einzelne Punkte im Stadtbild dabei erhielten; hinzu kommt die jeweilige kulturelle Selbstpositionierung bzw. die Positionierung Prags im Verhältnis zu anderen europäischen Metropolen oder auch zur Provinz und damit letztlich zu den die Zeit prägenden Modernisierungsprozessen.
Das Untersuchungsmaterial bilden Texte des literarischen Diskurses im weiteren Sinne. Dazu gehören zunächst literarische Texte, die insbesondere in poetologischer Hinsicht zu untersuchen sind, um auf einer metatextuellen Ebene ihre Positionierung zur Moderne bzw. zu der Moderne adäquaten Schreibweisen herauszulesen. Hinzu kommen publizistische Texte wie Feuilleton-Beiträge oder Kritiken, denen sowohl im deutsch- wie im tschechischsprachigen Kontext eine wichtige Bedeutung zukam, gingen sie doch über die Besprechung von Einzelwerken oftmals weit hinaus und verhandelten Fragen kulturpolitischer Dimension. Auch diese Debatten sind nicht für den deutsch- bzw. tschechischsprachigen Kontext gesondert zu betrachten, sondern trotz der häufig nicht expliziten Bezugnahme der Exponenten aufeinander auf Verflechtungen, Überschneidungen und Ideentransfer hin zu untersuchen.
Keywords:
Epistemologie
Prague
Prag
literature
Literatur
20th century
20. Jahrhundert
modern age
Moderne
Tschechische Literatur

Involved staff

Managers

Institute of Slavic Languages and Literatures
Department of Modern Languages, Faculty of Humanities

Local organizational units

Institute of Slavic Languages and Literatures
Department of Modern Languages
Faculty of Humanities
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.