Project Die Evaluative Konditionierung von Merkmalen: Erweiterung eines Paradigmas zur Erforschung des Erwerbs…

Basic data

Title:
Die Evaluative Konditionierung von Merkmalen: Erweiterung eines Paradigmas zur Erforschung des Erwerbs generalisierter Einstellungen
Duration:
01/10/2014 to 30/09/2017
Abstract / short description:
Im beantragten Projekt soll der Erwerb generalisierter Einstellungen durch Evaluative Konditionierung näher beleuchtet werden. Bei generalisierten Einstellungen handelt es sich um Einstellungen, die sich auf ein Merkmal bzw. eine (soziale) Kategorie beziehen. Das Projekt basiert auf einem Forschungsparadigma, das belegt, dass generalisierte Einstellungen durch Evaluative Konditionierung erworben werden können (Hütter, Kutzner & Fiedler, im Druck). Das bedeutet, dass ein Merkmal, das die Valenz von unkonditionierten Stimuli vorhersagt, die Valenz dieser Stimuli erwirbt. Die Rahmenbedingungen, unter denen dies geschieht sind jedoch noch nicht erforscht, wie z.B. die Stärke des Zusammenhangs, die notwendig ist, um einen Lerneffekt zu erzeugen. Schließlich sollen die Konsequenzen von multiplen prädiktiven Merkmalen für den Erwerb von generalisierten Einstellungen untersucht werden. Ob tatsächliche, statistische Zusammenhänge eine notwendige Bedingung für den Erwerb generalisierter Einstellungen sind, untersucht ein dritter Forschungszweig, der sich mit illusorischen Korrelationen auseinandersetzt. Das Forschungsprojekt setzt sich damit zum Ziel, die Generalisierbarkeit der Befunde von Hütter et al. (im Druck) auf ökologische Kontexte zu untersuchen.

Staff

Managers

Faculty of Science
University of Tübingen
Institute of Psychology
Department of Psychology, Faculty of Science

Local organizational units

Department of Psychology
Faculty of Science
University of Tübingen
Help

will be deleted permanently. This cannot be undone.